Blog

06.08.2021

Fehlersammelkarte als Qualitätswerkzeug

Digitale Fehlersammelkarte

Die Fehlersammelkarte ist eine Methode, ein Werkzeug oder ein Instrument, um Probleme zu finden. Die Fehlersammelliste gehört zu den 7 Qualitätswerkzeugen für die Bearbeitung von Qualitätsproblemen bei Geschäftsprozessen.

Fehlersammelkarten werden dazu verwendet, um Fehler zu sammeln und dann später nach ihrer Häufigkeit in Form von Histrogrammen auszuwerten. Übersichtlich dargestellt nach Art, Anzahl und Kontext können so Fehlertrends und Fehlermöglichkeiten aufgezeigt werden. Diese Erkenntnisse dienen dann zur Ursachenanalyse und zur Beschreibung eines Fehlerkatalogs.

Im ersten Schritt werden die zu beobachtenden Zustände oder Ergebnisse (z.B. bekannte Fehlerarten) definiert und kategorisiert. Im nächsten Schritt wird die Vorlage erstellt zur Erfassung der Daten.

Vor- und Nachteile

Die Fehlersammelkarte hat den Vorteil der vielseitigen Verwendung. Mit der Fehlersammelkarte können Daten zu technischen Prozessabläufen, zu Dienstleistungen als auch zu administrativen Prozessen aufgenommen werden. Außerdem bedarf die Anwendung der Fehlersammelkarte kaum Einweisung.

Nachteil der Fehlersammelkarte ist, dass die Datenqualität aufgrund von Vergessen und verzögerten Ausfüllen leiden kann und somit auch die Aussagekraft der Auswertung. Dies ist insbesondere der Fall bei papierhafter Erfassung mit z.B. gedruckten Microsoft Excel-Formblättern.

Digitale Fehlersammelkarte in einem Assistenzsystem

Digitale Fehlersammelkarten in Form von interaktiven Templates erleichtern die Erfassung bei der Arbeit. Außerdem stehen die Datenverarbeitung zur Verfügung. Von Auswertung, Ursachenanalyse bis hin zur Ergreifung von Korrekturen und Korrekturmaßnahmen.

Beispielhafter Ablauf mit einer Software

  1. Template „Fehlersammelkarte“ auswählen und Aktionspaket starten
  2. Vorgang und Vorgangsnummer auswählen / angeben (z.B. Wareneingangsnummer, Fertigungsauftragsnummer, Serviceauftragsnummer, Reklamationsnummer etc.)
  3. Gesamtzahl Fehler angeben
  4. Fehlertyp auswählen
  5. Bei Bedarf: Nachweis des Befunds über Foto und Angabe von Bemerkungen
  6. Bei Bedarf: QR-Code ausdrucken und Fehlerteil(e) kennzeichnen zur Zustandsbeschreibung und Nachverfolgung
  7. Aktionspaket abschließen
  8.  Auswertung der Daten und Analyse der Ursachen durch das Qualitätsmanagement

Dabei kann jede*r Mitarbeiter*in mit Tablet, Desktop oder Smartphone arbeiten. So funktioniert effektives, integriertes Lean Management.

 

Lean Management

  Konzept von Prinzipien, Methoden und Verfahrensweisen zur effizienten Gestaltung unternehmerischer Aktivitäten und Abbau von Verschwendung und unnötigen Kosten.
Methoden der Qualität

Jetzt das kostenlose Handbuch mit Vorlagen herunterladen und das Handwerkszeug parat haben!

Artikel zu ähnlichen Themen

Grauer Pfeil
Wartungsplan – Das Muss für eine gute Instandhaltung

Wartungsplan – Das Muss für eine gute Instandhaltung

Dieser Artikel gibt Einblick in das Thema Wartungsplan und wie Instandhaltungsmaßnahmen effizient in die Arbeit integriert werden können. Inhalt Wartungsplan - Anleitung und Nachweis Erforderliche Inhalte eines Wartungsplans Chancen und Risiken Digitaler Wartungsplan...

Anpassen an Unternehmensfarben

Anpassen an Unternehmensfarben

In trustkey können die Kernfarben an die Unternehmensfarben angepasst werden. So wird aus trustkey die individuelle Unternehmensplattform.Navigieren Sie zur Admin Ansicht in Ihrem trustkey Applikation-Map: Admin Durch Klicken von Theme im Bereich Compliance öffnet...

Festlegung von Aufbewahrungszeiten

Festlegung von Aufbewahrungszeiten

In trustkey können auf Templateebene Aufbewahrungszeiten hinterlegt werden. D.h. wie lange die auf Basis des Templates befüllte Aktionspakete aufbewahrt werden. Nach Ablauf der Aufbewahrungsdauer werden die zugehörigen gespeicherten Daten endgültig gelöscht. Ohne...